Aktuelles


   
06.08.16 Reit-Turnier
07.08.16 Reit-Turnier
07.08.16 Feldgottes-Dienst
06.08.16 F. u. ASV Wustrow: 3. Treffen der Maigruppe- Gerätekunde am Wasser, 15.00 Uhr
07.08.16 Museum Wustrow - siehe Sonderteil im Heft
14.08.16 Museum Wustrow - siehe Sonderteil im Heft
17.08.16 Seniorenclub Wustrow: Fahrt ins Blaue mit dem DRK - Aushang beachten
18.08.16 Museum Wustrow - siehe Sonderteil im Heft
28.08.16 Paddelrally 14+24km der IGAS-Wendland
28.08.16 Posaunenchor Wustrow: Feier 60jähriges Bestehen, Beginn: 14.00 Uhr auf dem Kirchplatz
Posaunenchor 60 Jahre

Der Posaunenchor wird 60 Jahre!

Anläßlich dieses Jubiläums wir am

28.08.2016 ab 14.00 Uhr

auf dem Kirchplatz ein großes Fest gefeiert.



____________________________________________________________________________


 
Museum Wustrow 8-2016

So, 7. August 14 Uhr -  Einweihung der Kabinetts-Ausstellung im Café:

„Die Rudolphstraße in Wustrow -  Die Siedlung des Kalibergwerks und seine heutigen Bewohner“ 

 

So, 14. August, 17 Uhr – Vortrag von Sibylle Plogstedt:     ABENTEUER ERBEN
Erben ist ein Familien-Tabu. Wenige sprechen über den Kampf unter den Erben, vergessen wird er nie.
Ein Drittel aller Erbschaften verläuft im Streit, Tendenz steigend. Erben ist der Nahkampf mit Geschwistern,
Onkel und Tanten in einer Situation, in der der Verlust eines Menschen noch die Gefühle dominiert.
Sibylle Plogstedt ist den Aspekten dieser besonderen Lebenssituation nachgegangen, um zu erfahren,
warum Menschen sich mit dem Erben schwer tun. So entstehen exemplarische 25 Porträts von Familienkonflikten:
die Folgen reichen von unerbittlichem Streit bis hin zu zerschlagenen Handwerksbetrieben,
Bauernhöfen oder Großkonzernen. Untersucht wird auch, welche Hilfen die Betroffenen in Anspruch nehmen können.

Do, 18. August, ab 18.30 – 22.00 Uhr - KULTURMARKT im Museum:
Wie kann das Wendland als Kulturregion / das Museum Wustrow gefördert werden? –
Diskussionsrunde. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 05843-429

____________________________________________________________________

 
Bürgerverein

35 Jahre Bürgerverein

Unsere Feier ist am 30. Juli 2016 und beginnt um 14.00 Uhr im Wald des Bürgervereins.

Vor 35 Jahren ( 1981 ) hat Werner Meiner auf seinem 65. Geburtstag den Wustrower Bürgerverein
ins Leben gerufen.
Am 15. Juni 1981 wurde dann der Wustrower Bürgerverein gegründet.
Der Wustrower Bürgerverein hat sich zur Aufgabe
gemacht, Erholungsgebiete um unsere Stadt zu schaffen.

Durch die großzüge Spende von Werner Meiner sowie durch seine Beziehungen sind in einer
kurzen Zeit weitere Spenden eingegangen. Der Bürgerverein konnte 1983 dann 26 M0rgen von der
Kali-Chemie – Hannover kaufen. Der vorhandene Teich wurde zu einem großen Biotop verändert.

In Zusammenarbeit mit dem Forstamt Lüchow und der Landwirtschaftskammer Hannover haben
wir dann Zuschüsse ( Aufforstungsprämien ) erhalten und konnten diese Flächen so nach und nach bepflanzen.
Diese Pflanzen wurden vom Forstamt vorgeschlagen, es waren Stiel-Eichen,
Berg – Ahorn, Schwarz-Erle, Rot – Erle, Gemeine - Esche, Wald – Nuss, Schlehe, Schwarzer Holunder,
Rot – Buche, Hainbuche, Weißbuche sowie andere Büsche und Sträucher.

Durch die wachsende Mitgliederzahl ( z. Zt. Fast 150) und durch weitere Spenden konnten
weitere Flächen angekauft und auch bepflanzt werden.

 

Der Bürgerverein verfügt über eine Fläche von über 200.000 qm Wald (20 ha )

Es wurden einige Feuchtbiotope angelegt, diese wurden auch von der Naturschutzbehörde genehmigt.
Hier sind viele Sorten von Libellen, Fröschen, Käfern, Schmetterlingen und Vögel
aller Art heimisch geworden.

Ab 2012 haben wir auch einen Platz für den Waldkindergarten geschaffen.

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind kommen sie zu uns, wir laden alle Mitglieder und Gönner des
Bürgervereins sowie Wustrower Bürger um unseren Geburtstag 35 Jahre zu feiern ein.
Unsere Feier ist am 30. Juli 2016 und beginnt um 14.00 Uhr im Wald des Bürgervereins.
Wir werden Rundfahrten in unserem Wald machen und allen das zeigen was wir in den 35 Jahren
geschaffen haben.  
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Auch Mitglied können sie werden, unser Jahresbeitrag beträgt 25 Euro und hierfür
können wir in jedem Jahr 25 neue Bäume kaufen und pflanzen.

 

Werner Schulz

Vorsitzender

alt

________________________________________________________________________________________________

 
Erntefest

Erntefest 2016 in Wustrow (Wendland)

Wir laden Sie auf unseren umgestalteten Festplatz herzlich ein:

 

Donnerstag, 30.Juni 2016

19.00 Uhr              Umzug des Spielmannszuges mit den Kindermajestäten, der Garde,

                                 Kindertanzgruppen und einer Fahnenabordnung

anschließend       Eröffnungszeremonie auf dem Marktplatz mit der Ansprache des       
1.Vorsitzenden und des Kinderschützenkönigs

 

Freitag, 01.Juli 2016

ab 7.00 Uhr           Wecken durch den Spielmannszug

9.30 Uhr               Sammeln der Festteilnehmer in den Gruppenlokalen

12.00 Uhr         Eröffnungsfeier mit Festakt im Gemeinschaftshaus

15.00 Uhr              Kaffeetafel vom DRK und Seniorenclub

20.00 Uhr      POP-On  mit DJ – Mark Frey an der Bühne

 

                      bei Einbruch der Dunkelheit: Großes Brillant-Feuerwerk

                                      – Eintritt frei!

 

Sonnabend, 02.Juli 2016

ab 8.00 Uhr           Wecken durch den Spielmannszug

                      Familiennachmittag von 15.00 bis 17.00 Uhr auf dem Festplatz

15.00 Uhr       Platzkonzert der „Kleinen Dorfmusik“ auf dem Marktplatz

15.30 Uhr       Abmarsch zur Weinfeierstunde im Gemeinschaftshaus

20.00 Uhr     Wust-Rock mit DJ – Mark Frey an der Bühne  - Eintritt frei!

20.00 Uhr     Tanz im Gemeinschaftshaus mit DJ- Eddy – Eintritt frei!

 

 

Sonntag, 03.Juli 2016

                            Kinderschützenfest

8.00  Uhr              Abholen der Majestäten und Königsfrühstück

13.00 Uhr        Großer Festumzug 

                      Aufstellen des Festzuges auf dem Stegel

                                     Festwagen und Marschgruppen, Musikkapellen und Spielmannszüge,

                            viele Kinder in farbenprächtigen Kostümen

15.00 Uhr     Musikanten spielen auf der großen Bühne   

15.00 Uhr              Ermittlung der neuen Majestäten auf dem Kyffhäuser-Schießstand

15.00 Uhr              Kaffeetafel im Gemeinschaftshaus

18.00 Uhr              Proklamation der neuen Majestäten im Gemeinschaftshaus

20.00 Uhr           Abschluss-Party  mit DJ – Eddy  Eintritt frei!

 

 

Ein attraktiver Festplatz mit modernen Fahrgeschäften erwartet Sie. An allen Festtagen findet auf dem KK-

Stand zwischen 14.00 und 19.00 Uhr ein großes Preisschiessen statt, bei dem viele wertvolle Preise zu

gewinnen sind.  Kostenlose Parkmöglichkeiten stehen in ausreichender Anzahl unmittelbar am Festplatz

zu Ihrer Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Erntefestverein Wustrow e.V.


-------------------------------------------------------------------


 
Museum 24-07-2016
So, 24. Juli, 17 Uhr,  MUseum Wustrow, Lange Str. 9, Info: tel. 05843-429
Dr. Manfred Brockt, Teplingen,  „Arbeit mit Migranten" 
 
Inside Berlin-Neukölln - meine fünf Jahre im  Rollbergquartier

Neukölln ist durch die Bücher seines Bezirksbürgermeisters Buschkowsky („Neukölln ist überall“
und „Die andere Gesellschaft“), sowie vorher durch das "Deutschland schafft sich ab" von
Thilo Sarrazin in das Blickfeld der Öffentlichkeit geraten.    -  
Am 19. November 2014 sahen fast 10 Millionen Zuschauer in der ADR den in Neukölln spielenden
Film „Das Ende der Geduld“. In ihm wurde eindrucksvoll der Kampf der verstorbenen
Jugendrichterin Kirsten Heisig in diesem Bezirk gezeigt.

Ist dort das Modell des zukünftigen Deutschlands zu finden?

 

Aus einem idyllischen Villenviertel zog der Referent in einen der berüchtigtsten sozialen Brennpunkte Berlins.
Dort sind autochthone Deutsche unter Türken und Arabern bereits eine Minderheit. Fakt ist, dass auch in
der dritten Generation der Einwanderer die Integration nicht richtig gelingt – ein beachtlicher Teil von ihnen
entfernt sich sogar immer weiter von unserer Gesellschaft. Angesichts der über eine Million Zuwanderer
im Vorjahr ist das Problem drängender denn je.

 

Über das "Quartier" und seine Erfahrungen berichtet der Referent in einem Powerpoint-Vortrag.

 

Dauer ca. eine Stunde.

____________________________________________________________________________________________

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 21
Copyright 2016 www.ihhg-wustrow.de.